Grundlagen unserer Pädagogik

kig paedagogic wordcloud 2Im Sinne eines christlichen Menschenbildes schenken wir dem Kind Geborgenheit
und bringen ihm Respekt entgegen, um ihm in der Gemeinschaft vertrauensbildende Grunderfahrungen zu ermöglichen, die es ein Leben lang tragen.

Auf diesem Fundament ist es unser Bestreben, jedes Kind in seiner Entwicklung einfühlsam zu unterstützen und zu begleiten und so wertorientiertes, soziales Handeln und individuelle Talente zu wecken und gleichzeitig zu fördern.

 

Unser Bild von Familie

Wir sehen die Familie als wichtigsten Bildungsort des Kindes. Unsere Aufgabe als Haus für Kinder ist es, jede Familie und jedes Kind bestmöglich bei individuellen Bildungsprozessen zu unterstützen und zu ergänzen, auch im Sinne der Chancengleichheit. Für das Kind ist entscheidend, dass die verschiedenen Bildungsorte gut vernetzt sind und es ein breites Angebot an Möglichkeiten wahrnehmen kann, um sein Wissen lebensnah zu erweitern.

 

Unser Bild vom Kind

Das Kind steht im Mittelpunkt unseres gemeinsamen Handelns.
Seine Gefühle, Bedürfnisse, Talente und Träume machen es einzigartig und unverwechselbar. Von Geburt an beginnt es mit Neugier seine Umwelt zu erkunden und sich mit Begeisterung selbsttätig zu entwickeln. Seine Lernfähigkeit in dieser Phase des Lebens ist enorm groß. Jedes einzelne Kind wird in seinem Wesen von uns so angenommen und geliebt, wie es ist.

 

Unser Verständnis von Bildung

Jedes Kind hat von Anfang an das Recht auf:

  • freie Entfaltung seiner Persönlichkeit,
  • bestmögliche Bildungschancen,
  • Mitgestaltung seiner Entwicklung,
    religiöse Grunderfahrungen
  • und das Erleben christlicher Werte.

Bildung soll für das Kind mit Freude und Spaß in Verbindung stehen, Wissen muss „be-greifbar“ sein, Geist und Körper in Bewegung sein, um mit allen Sinnen zu lernen und die Vorgänge und Gesetzmäßigkeiten unserer Welt erleben zu können. Die Natur ist dabei für uns der elementarste Bildungsort.

 

Bilden einer Lerngemeinschaft/Ko-Konstruktion

Kinder entwickeln Strukturen, in denen sie die Welt erfassen, aus ihren eigenen Erfahrungen heraus. Das bedeutet für uns, eine anregende Lernumgebung zu schaffen, in der Kinder forschend und entdeckend tätig werden können. Dabei geht das Kind von eigenen Kenntnissen und bereits Erlebtem aus und verknüpft dieses mit Wissen aus verschiedenen Medien, mit Impulsen von anderen Kindern und Erwachsenen und entwickelt dabei lernmethodische Kompetenz. Die pädagogischen Fachkräfte sind in diesem Prozess wertschätzende und respektierende Begleiter und Impulsgeber, die auch selbst immer wieder dazulernen. Diese sog. „Ko-Konstruktion“ ist als wichtige Basis in unserer pädagogischen Arbeit fest verankert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.