Entstehung

Zu Geschichte, Lage und Gebäude

Das Haus für Kinder wurde 1995 von der Stadt Simbach im Ortsteil Erlach als viergruppiger Kindergarten erbaut und befindet sich seitdem unter der Betriebsträgerschaft des katholischen Ortscaritasvereins Simbach-Erlach. Erlach ist ein ehemaliges kleines Dorf, das 1972 im Zuge der Gebietsreform in die Stadt Simbach eingemeindet wurde und ca. zwei Kilometer von der Stadtmitte Simbach entfernt ist. Die Umgebung ist sehr ländlich, die Inn-Auen und ein direkt an das Dorf angrenzendes großes Waldgebiet bieten unzählige Spielmöglichkeiten. Direkt neben der Einrichtung, angrenzend an den Garten, befindet sich ein großer Bauernhof, mit dem wir durch viele Besuche eng verbunden sind.

2011 wurde das Gebäude durch einen Anbau um zwei Krippengruppen erweitert. Auch eine Hortgruppe entstand durch die ständig wachsende Nachfrage an Betreuungsplätzen für Grundschulkinder.

Im Laufe der Jahre wurden auch integrative Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf geschaffen.
Unsere Einrichtung ist zum jetzigen Zeitpunkt eine integrative Kindertagesstätte mit insgesamt 154 Plätzen, davon 104 Kindergartenplätzen (derzeit sechs integrative Kinder), 30 Krippenplätzen und 20 Hortplätzen.

Die Außenanlage unseres Hauses hat einen großen, naturnahen Garten mit Fußballwiese, Wasserspielanlage und Mini-Hochseilgarten, der zum Bewegen und Entdecken einlädt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.